Ems

Den Ems findet ihr hier:

Die Ems darf ca. 20 km von Kilometer 14,2 bis Kilometer 34,1 beangelt werden.
Dier Strecke beginnt mit der Emsbrücke in Hembergen stromabwärts bis kurz vor Bockholts Fähre.
Es gibt viele Möglichkeiten, an die Ems zu gelangen. Bitte beachtet, dass die Leinenpfade nicht mit motorisierten Fahrzeugen befahren werden dürfen.
Nach dem Landschaftsplan „Grevener Sande“ ist die Ems vom Einlauf Saerbecker Mühlenbach auf Saerbecker Seite flussabwärts bis Höhe Hof Wegmann (Ortsbereich Middendorf) ganzjährig nicht zu beangeln.
Unter Berücksichtigung der derzeit gültigen Gewässerordnung und mit gültigem Fischereischein ist das Fischen mit 3 Angeln mit je einem Haken erlaubt.
Mit gültigem Jugendfischerschein – 2 Angeln mit je einem Haken; Oder 1 Spinnangel oder Flugangel, 1 Senknetz 1 x 1 m, Aalschnüre mit maximal 30 Haken.
In der Zeit vom 15. Februar bis 30. April ist das Angeln mit der Spinnangel nicht erlaubt.
Nicht gestattet ist das Aussetzen gefangener Fische in andere Gewässer!
Fisch- und Laichschongebiete dürfen nicht befischt werden.
Beim Fischfang dürfen keine Fahrzeuge verwendet werden.
Sämtlicher Müll, auch der des Vorgängers, muss vom Angelplatz entfernt werden.
Jeder Angler hat sich mit den gesetzlichen Bestimmungen und der Gewässerordnung vertraut zu machen und diese zu befolgen.
Verstöße dagegen werden satzungsgemäß geahndet bzw. zur Anzeige gebracht.