Makrelenfahrt 2018

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Die diesjährige Makrelenfahrt findet am 22.07.2018 statt.
Der Bus fährt um 03:00 Uhr am Bahnhof in Emsdetten (Parkplatz Busbahnhof) los.
Die Ausfahrt ist von 08:00 Uhr bis 15:30 Uhr geplant.
Danach fährt der Bus zurück nach Emsdetten.
Die Kosten betragen 50,- € pro Person. Anmeldelisten liegen bereits im Vereinsheim, bei Angelsport & Rutenbau Brüggemann und im Raiffeisen Markt am Grevener Damm aus.
Die Kosten sind mit der Anmeldung zu entrichten. Die Plätze sind begrenzt.
Es entscheidet das Anmeldedatum.

Fischwilderei / Fischdiebstahl – bitte um erhöhte Wachsamkeit!

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Da wir aktuell erneut ein Stellnetz in einem Ems-Altarm gefunden haben, bitten wir alle Vereinsmitglieder um erhöhte Wachsamkeit.

In dem Stellnetz hingen bereits über 40 verendete Fische.

Bitte achtet in unser aller Interesse auf ungewöhnliche Vorkommnisse am Wasser und wendet euch bei Unsicherheiten direkt an den Vorstand.

Je nach Gewässer handelt es sich hierbei um Fischwilderei (§ 293 des deutschen Strafgesetzbuches) oder um Diebstahl nach (§ 242 StGB).

Eine Anzeige wurde bereits gestellt.

Unerwarteter Fang am See Hermeler

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Unser Vereinskollege machte dieses Woche einen unerwarteten Fang am See Hermeler.

Bei schönen Wetter wurde die Schildkröte schon des Öfteren gesichtet.

 

Dreistachlige Stichling ist Fisch des Jahres 2018

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Fisch des Jahres 2018

Gemeinsame Pressemitteilung des Deutschen Angelfischerverbandes e.V. (DAFV), des Verbandes Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST) und des Bundesamtes für Naturschutz (BfN): Artenschutz/Fisch des Jahres 2018

Dreistachliger Stichling: winziger Fisch mit großer Bedeutung (Foto: Herbert Frei)
● Fisch des Jahres 2018 gewählt
● Biologisch und wissenschaftlich sehr interessant
● Außergewöhnliches Brut- und Wanderverhalten

Bonn/Berlin, 14. November 2017: Der Dreistachlige Stichling ist Fisch des Jahres 2018. Gewählt wurde er vom Deutschen Angelfischerverband e.V. (DAFV) gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher e.V. (VDST).
Mit dem Dreistachligen Stichling (Gasterosteus aculeatus) fällt die Wahl auf eine besondere Kleinfischart, die vor allem aufgrund ihres charakteristischen Aussehens und einzigartigen Brutverhaltens zu den bekanntesten heimischen Fischarten gehört. Der Dreistachlige Stichling ist eine von vielen Fischarten, die ein außergewöhnliches Laichverhalten zeigen. Auch jährliche Laichwanderungen gehören dazu.
Mit der Wahl zum Fisch des Jahres wollen DAFV, BfN und VDST zeigen, dass auch Kleinfischarten wie der Dreistachlige Stichling besondere Aufmerksamkeit verdienen. Sie wollen deutlich machen, dass sich hinter Fischarten wie dem Dreistachligen Stichling einzigartige Lebens- und Verhaltensweisen verbergen und damit den Blick für die vielen Besonderheiten unserer heimischen Fischfauna schärfen.

Hintergrund
Mit einer durchschnittlichen Gesamtlänge von fünf bis acht Zentimetern gehört der Dreistachlige Stichling zu den kleinsten heimischen Süßwasserfischen. Seine Verbreitung reicht von den küstennahen Gewässern bis in den alpinen Raum. Es wird zwischen einer stationären Süßwasserform und einer wandernden Form unterschieden, die jährlich aus ihren marinen küstennahen Lebensräumen zum Laichen in die Unterläufe der Flüsse zieht. Im Salzwasser halten sich Dreistachlige Stichlinge insbesondere im Schutz ufernaher Unterwasserpflanzen auf. In den Binnengewässern werden pflanzenreiche Flachwasserzonen in Seen bzw. langsam fließende sommerwarme Fließgewässer bevorzugt.
Der als Schwarmfisch lebende Stichling verändert sein Verhalten zur Laichzeit grundlegend. Die Männchen suchen dann im ufernahen Flachwasser Brutreviere und verteidigen sie vehement gegenüber Artgenossen. Auch das Erscheinungsbild ändert sich. Die Brust färbt sich rot, der Rücken blaugrün und die Augen funkeln silberblau. Mit diesem „Hochzeitskleid“ signalisieren sie den Weibchen ihre Fruchtbarkeit. Innerhalb kurzer Zeit baut das Männchen aus Pflanzen- und Algenmaterial ein Nest auf dem Gewässerboden. Nähert sich nach vollendetem Nestbau ein laichbereites Weibchen, lockt das Männchen es mit ruckartigen Bewegungen, dem so genannten „Zick-Zack-Tanz“ ins Nest, wo es zur Eiablage kommt.
Nachdem das Weibchen das Nest verlassen hat, schwimmt das Männchen ins Nest und befruchtet die Eier. Das Weibchen verlässt das Revier und das Männchen übernimmt die Brutpflege. Mehrere Wochen beschützt das Männchen die Jungfische, bis mit zunehmender Größe der Jungfische der Pflegetrieb des Männchens langsam erlischt, und es seine auffälligen Körperfärbungen wieder verliert. Das auffällige Balzverhalten des Stichlingmännchens mit den nachfolgenden Instinktbewegungen von Männchen und Weibchen haben den Stichling zu einem einzigartigen Untersuchungsobjekt für die Verhaltensbiologie gemacht.

 

© Copyright 2018 Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V.

Erfolgreiches Nachtangeln unserer Jugendgruppe!

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Unsere Jugendgruppe fing beim ersten gemeinsamen Nachtangeln sehr gut. Das schöne Wetter und die ersten warmen Tage rundeten das Wochenende ab.

 

Anangeln – mit frisch geräucherten Forellen!!!

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Die offizielle Angelsaison 2018 wollen wir mit dem gemeinsamen Anangeln am Sonntag, den 29. April 2018 am See Hermeler beginnen.

Die Ausgabe der Platznummern erfolgt wie im vergangenem Jahr ab 06:00 Uhr am Vereinsheim.

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei den Plätzen um Doppelplätze handelt. Zieht ein Anglerpaar zwei Platznummern, so führt dieses zu sofortiger Disqualifikation.

Die Lockfutterbegrenzung ist auf 1 Liter trocken festgelegt. Das Anangeln endet um 12:00 Uhr.

Für den Rest des Tages bleibt der See gesperrt!

Während des Angelns ist der Fang von max. 5 Forellen erlaubt. Nach dem Erreichen der Fangbegrenzung sollte der Angelplatz geräumt werden, um Kollegen, die bis dahin nicht so viel Glück hatten, einen Fang zu ermöglichen.

Nach dem Angeln wollen wir noch einige Zeit in gemütlicher Runde zusammen verbringen. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt – zusätzlich werden wir in diesem Jahr vormittags frische Forellen räuchern.

Um den eingesetzten Fischen eine angemessene Zeit zur Eingewöhnung und Anpassung zu geben, ist das Beangeln des Sees in der Zeit vom 23.04.2018 – 29.04.2018 um 06:00 Uhr für jegliches Angeln gesperrt. In dieser Sperrzeit werden verstärkt Kontrollen durchgeführt!

Der Vorstand des ASV bitte alle Mitglieder mit Nachdruck diese Sperrfrist einzuhalten.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Forellenangeln Raiffeisen Markt Emsdetten am See Meier abgesagt

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Aufgrund der geringen Teilnehmeranzahl wurde das Forellenangeln vom Raiffeisen Markt Emsdetten am See Meier leider abgesagt.

Raiff Logo

Forellenangeln Raiffeisen Markt Emsdetten – See Meier vom 21.04. – 22.04.2018 gesperrt

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Am 21.04. – 22.04.2018 ist der See Meier aufgrund einer Veranstaltung vom Raiffeisen Markt Emsdetten für die Allgemeinheit gesperrt.

Der Raiffeisen Markt Emsdetten veranstaltet ein Forellenangeln.

Die Firma Spro wird mit vor Ort sein und den ein oder anderen Tipp oder Trick verraten wie man Forellen überlisten kann.

Wer Interesse am Forellenangeln hat kann sich gerne im Raiffeisen Markt Emsdetten anmelden.

Raiff Logo

Jugendgruppe startet erfolgreich in die neue Saison!

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Am vergangenen Wochenende startete unsere Jugendgruppe erfolgreich mit einem gemeinsamen Forellenangeln in die neue Saison.

Petri Heil!

 

Königsangeln geändert!!!

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Anbei erhaltet ihr, wie in den Vereinsnachrichten und auf unserer Mitgliederversammlung bereits angekündigt, die Tabelle mit den Bewertungspunkten für das Königsangeln.

Wir erhoffen uns unser Königsangeln so für alle Mitglieder noch attraktiver gestalten zu können.

Alle „Angelarten“ bekommen eine faire Chance sich mit ihrem Fisch durchzusetzen und die Königswürde zu erlagen.