Anangeln

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Die offizielle Angelsaison 2017 wollen wir mit dem gemeinsamen Anangeln am Sonntag, den 30. April 2017 am Hermeler See beginnen.

Die Ausgabe der Platznummern erfolgt wie im vergangenen Jahr ab 06:00 Uhr am Vereinsheim.

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei den Plätzen um Doppelplätze handelt. Zieht ein Anglerpaar zwei Platznummern, so führt dieses zu sofortiger Disqualifikation.

Die Lockfutterbegrenzung ist auf 1 Liter trocken festgelegt. Das Anangeln endet um 12:00 Uhr.

Für den Rest des Tages bleibt der See gesperrt!

Während des Angelns ist der Fang von max. 5 Forellen erlaubt. Nach dem Erreichen der Fangbegrenzung sollte der Angelplatz geräumt werden, um Kollegen, die bis dahin nicht so viel Glück hatten, einen Fang zu ermöglichen.

Nach dem Angeln wollen wir noch einige Zeit in gemütlicher Runde zusammen verbringen. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.

Um den eingesetzten Fischen eine angemessene Zeit zur Eingewöhnung und Anpassung zu geben, ist das Beangeln des Sees in der Zeit vom 24.04.2017 – 30.04.2017 um 06:00 Uhr für jegliches Angeln gesperrt.

In dieser Sperrzeit werden verstärkt Kontrollen durchgeführt!

Der Vorstand des ASV bitte alle Mitglieder mit Nachdruck diese Sperrfrist einzuhalten.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Charitiy Event für die Kinderkrebshilfe

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Die Anlage ist nicht Gesetzeskonform

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Emsangler zwischen Rheine und Warendorf sauer auf Behörden

Von Matthias Schrief

RHEINE. Seit Jahren investieren die Angler aus 14 Angelvereinen zwischen Rheine und Warendorf viel Zeit und privates Geld, um den Aalbestand in der Ems zu verbessern. „Tatsächlich hat sich der Aalbestand in der Ems durch die Ersatzmaßnahmen erholt“, sagt Olaf Niepagenkemper vom Fischereiverband Nordrhein-Westfalen. Dieses bürgerschaftliche Naturschutz- Engagement der Angler wird allerdings im wahrsten Sinne des Wortes „zerhackt“. Denn bei der Aalwanderung gelangen die Fische Jahr für Jahr unweigerlich in die Wasserkraftanlage am Emswehr in Rheine.

„Weil diese Anlage nicht den gesetzlichen Vorgaben entspricht, werden die Aale, die hier regelmäßig im Spätsommer oder Herbst abwandern, in den Turbinen zu einem erheblichen Anteil tödlich verletzt. Nur ein winziger Prozentsatz kommt durch. Damit werden die gesamten Bemühungen der Hegegemeinschaft der 14 Angelvereine zwischen Rheine und Warendorf zerstört“, erläutert Niepagenkemper. Und nicht nur das: „Die Angler sind wütend, weil gesetzliche Bestimmungen seit Jahren nicht eingehalten werden. Es ist ein Unding, dass diese Anlage, die einzige tödliche Barriere auf der Ems zwischen Warendorf und der Mündung im Dollart, seit Jahren weiterbetrieben werden darf, obwohl sie nicht rechtskonform ist“, klagt Niepagenkemper.

Tatsächlich mahlen die Mühlen der Bürokratie offensichtlich sehr langsam. Die Bezirksregierung in Münster weist zwar darauf hin, dass der Anpassungsbedarf bei Altanlagen „sehr erheblich“ sei. Bislang ist aber nicht viel unternommen worden, um geltendes Recht umzusetzen. Man habe dem Betreiber der Anlage, der Wasserkraftwerk Rheine mit Sitz im württembergischen Rosenberg, Ende 2016 eine „behördliche Anhörung“ zugestellt, teilte die Pressestelle der Bezirksregierung mit. „Hier soll offensichtlich ein Problem ausgesessen werden“, vermutet Norwich Rüße, Landtagsabgeordneter der Grünen aus Steinfurt. Eigentlich sei er immer ein Freund kooperativer Lösungen.

„Hier muss aber jetzt umgehend geltendes Recht umgesetzt werden. Da erwarte ich mehr Mut vom Regierungspräsidenten, den vorhandenen Verhandlungsspielraum auch mal auszunutzen.“ Konkret sieht Rüße zwei Möglichkeiten: Der Anlagenbetreiber installiert den vorgeschriebenen 15-Millimeter- Rechen, der verhindert, dass die Aale in die Turbine gelangen. Das kostet aber durchaus eine halbe Millionen Euro. Oder die Anlage wird stillgelegt. Ein Grüner, der den Rückbau einer Anlage aus den erneuerbaren Energien empfiehlt? „Im Vergleich zur Leistungsfähigkeit heutiger Windkraftanlagen hat diese Wasserkraftanlage keine große Bedeutung für die Energiewende. Da, wo effektiv nicht viel zusammenkommt, muss im Sinne des Naturschutzes agiert werden“, stellt Rüße klar.

Nach Angaben der Bezirksregierung liegt die Leistung der Wasserkraftanlage bei unter 200 Kilowatt, das entspricht in etwa einer Jahresleistung von einer Million Kilowattstunden. Rüße macht zudem deutlich, dass das „beeindruckende“ Emswehr mit seinem kulturhistorischen Wert durch die angestrebten Lösungen keinesfalls zerstört werde. „Durch den Auf- und Abstieg für die Aale wird es in der Gesamtheit kaum VeräUploadnderungen geben“, sagt der grüne Landtagsabgeordnete.

(Artikel der MV Rheine vom 11.02.2017)

Wir suchen Dich…

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Wir suchen für dieses Jahr noch einen zweiten Schriftführer (m/w) zur Unterstützung unseres Vorstandes.

Du hast Lust und Interesse an ehrenamtlicher Arbeit?

Bei uns hast Du die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen und in einem hochmotivierten und engagierten Team mitzuarbeiten.

Zu Deinen Aufgaben gehört das Verfassen von Protokollen, Öffentlichkeitsarbeit, allg. Schriftverkehr und die Mitarbeit an unserer Vorstandsarbeit.

Einen sicheren Umgang in Wort und Schrift setzen wir voraus.

Bei Interesse melde Dich einfach beim Vorstand.

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Termin: Samstag, den 04. März 2017
Ort: Gaststätte Graute Beik, Schulstraße 6, 48282 Emsdetten

Zeit: 15:00 Uhr (Einlass ab 14:30 Uhr)

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Genehmigung des Protokolls
3. Ehrung der Jubilare
4. Jahresbericht
5. Kassenbericht
6. Kassenprüfbericht /Entlastung des Vorstandes
7. Haushaltsplan 2017
8. Wahl eines Kassenprüfers
9. Vorstandswahlen
10. Anträge
11. Verschiedenes

Anträge zur vorgegebenen Tagesordnung sind bis spätestens eine Woche vor der Jahreshauptversammlung schriftlich mit einer kurzen Begründung einzureichen.

Sollte die Jahreshauptversammlung zum angegebenen Termin nicht beschlussfähig sein, gilt als Ersatztermin, Samstag, der 04. März 2017 um 15:30 Uhr in der Gaststätte Graute Beik.

Mit freundlichem Gruß
und Petri Heil

Daniel Bitter
1. Vorsitzende

Jugendgruppe Termine 2017

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Die Termine der Jugendgruppe für 2017 sind online.

Eine Liste mit den Terminen findet ihr hier.

 

Hegegruppe Termine 2017

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Die Termine der Hegegruppe für 2017 sind online.

Eine Liste mit den Terminen findet ihr hier.

Kontaktdaten vom Vorstand / Wer macht was?

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Damit Ihr zukünftig immer nachschauen könnt wer für was zuständig ist, seht ihr ab sofort unter der Seite „Der Vorstand“ die jeweiligen Ansprechpartner.

Hier sollen zukünftig noch Bilder der Kollegen veröffentlicht werden.

Grünkohlessen der Senioren

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Mitte Dezember traf sich die Seniorengruppe zum diesjährigen Grünkohlessen.
Es gab frischen Grünkohl, Kassler, Haxen, versch. Würste und andere Leckereien.
An dem Abend wurde geklönt und sich über die zurückliegende Saison ausgetauscht.
Es war ein sehr schöner Abend in gemütlicher Atmosphäre.

Jahresabschlussfeier der Hegegruppe

Categories: News & Stuff, Uncategorized

Im November traf sich die Hegegruppe zur diesjährigen Jahresabschlussfeier.
Zu Abwechslung gab es kein Fisch sondern ein richtig leckeres Spanferkel.
Es war ein sehr gelungener Abend!